Brokkoli Butter Curry mit Mango

  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Brokkoli Butter Curry mit Mango

Ich liebe Butter Chicken Curry und habe es noch nie selber gemacht. Heute Mittag überkam es mich aber.
Ich habe allerdings, aus Faulheit nochmal zum Metzger zu fahren, eine sehr schöne vegetarische Variante mit Brokkoli und Mango gewählt.

Jetzt ist alles weggeputzt und ich sitze hier und frage mich Wieso?!? Wieso hab ich das nicht schon öfters gemacht. Manchmal muss man sich selber zu seinem Glück zwingen. Das Curry war herrlich cremig und buttrig, durch die Mango herrlich süß. Der Brokkoli noch knackig. Und das Beste: Ratzfatz zubereitet.

Was wollt Ihr noch von mir hören? Manchmal kann ich Euch ein Ohr abkauen und manchmal bin ich eben wortkarg.
Eins sag ich Euch noch: „Ran an die Pötte!“

 

Drucken

Brokkoli Butter Curry mit Mango

Zutaten

  • 1 Brokkoli
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 Mango
  • 2 TL Cumin
  • 2 TL Korianderkörner
  • 4 cm Ingwer
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Curry
  • 2 EL Tomatenmark
  • 75 g Butter
  • 150 g Joghurt

Anleitungen

  • Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen.
  • Den Brokkoli putzen und in kleine Röschen teilen. Den dicken Stiel schälen und in mundgerechte Stifte schneiden.
  • Den Brokkoli im leicht sprudelnden Salzwasser für etwa 4-5 Minuten blanchieren und beiseite stellen.
  • Die Mango schälen, entkernen und in ca. 2cm große Stücke schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Dann in Öl bei mittlerer Hitze glasig dünsten und beiseite stellen. Sie sollten auf jeden Fall noch Farbe behalten.
  • Cumin und Korianderkörner in einem Mörser zermahlen.
  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • Von der Butter 2EL in einem Topf erhitzen. Dann Cumin, Koriander, Cayennepfeffer Curry und Ingwer zusammen mit dem Tomatenmark für etwa 2 Minuten anrösten.
  • Die Hitze runterstellen und die restliche Butter dazugeben und schmelzen lassen.
  • Dann den Joghurt unterheben und vorsichtig erwärmen. Es darf nicht stark kochen, sonst gerinnt die Mischung.
  • Jetzt den Brokkoli, die Mango und die gedünsteten Zwiebeln unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Ich würde dazu ein Fladenbrot oder Basmatireis essen.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Jens

    4 stars
    Hin und wieder koche ich mit einem Freund zusammen und gestern Abend war es wieder so weit. Wir hatten uns im Vorfeld für dieses tolle Gericht entschieden und haben damit garnichts falsch gemacht. Das Curry war super lecker, wir haben allerdings zum Anfang erstmal weniger Cayennepfeffer genommen, da uns ein ganzer TL doch viel vorkam und haben lieber dann noch nachgewürzt. Mit Basmatireis und einem leckeren Bier;-) ein Gericht was nach mehr verlangt.
    Das Rezept ist nur zu empfehlen und auch wenn es mal im Alltag schnell gehen muss. Wir haben weniger als eine Stunde gebraucht und haben dabei viel gequatscht.

    Mach weiter so liebes Schwesterherz 😉

    1. Anja

      Danke, Brüderchen. Es freut mich sehr, wenn Du meinen Blog als lebendiges Kochbuch nutzt. Weiter so! Und wenn Du mal Gewürze brauchst. weißt ja wo ich wohne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating