Käsepops!

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Käsepops!

Ich hörte davon, man könne Käsesnacks, -popcporn, -pops… wie auch immer selber herstellen. Klar, beim Ausklammern von Convenience-Produkten bin ich gerne dabei.
Was muss ich tun?

Die Antwort war so kurz wie simpel: Käse formatieren, trocknen, entfetten und ab in die Mikrowelle damit. Tut mir jetzt leid für alle Mikrowellengegner. Aber knapp 30 Jahre Mikrowelle haben mir aber nicht wirklich geschadet. Verstrahltheit kann auch von äußeren Umwelteinflüssen kommen oder erblich bedingt sein… Sorry, den Schuh zieh ich mir nicht an. Auch wenn es nach der Zubereitung so riecht, als hätte ich die Schuhe eben nicht an… Unsinn. Also Backofen geht auch, aber Mikrowelle geht schneller.

Es ist irgendwie experimentell und es lohnt sich diesen Weg zu gehen. Ohne Forschung kein Fortschritt. Also Käsepops für alle!

Und Entschuldigung für diese miesen Fotos, das ist nur ein Ausschnitt der Blumenkohlsuppe die sehr gut zu den Pops passt. Geplant war dieser Auftritt nicht. Daher diese Späher-Ausschnitte. Schön kommt noch!

 
 

Drucken

Käsepops

Portionen 4

Zutaten

  • 6 Scheiben Cheddar

Anleitungen

  • Den Cheddar in etwa 1x1cm große Stücke schneiden.
  • Für 2 Tage auf Küchenkrepp trocknen lassen. Das beim Trocknen austretende Fett von Zeit zu Zeit abtupfen.
  • Die getrockneten Pops auf einem Teller portionsweise für eine Minute bei 800-900 Watt in die Mikrowelle geben. Sie sollten sich nicht berühren. Nach etwa 30 Sekunden poppen die Käsestücke auf. Nicht länger als eine Minute in der Mikrowelle lassen, da sie sonst zu dunkel und bitter werden.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating